Die Großeltern von der jüdischen Gemeinde in Themar

Auf der Suche nach den Familien, die Ende der 1800 Jahre die jüdische Gemeinde in Themar aufgebaut haben, haben wir vor kurzem einen großen Fortschritt gemacht. Es handelt sich dabei um die Familie Baer, die Familie Frankenberg, die Familie Gassenheimer, die Familie Grünbaum, die Familie Kahn, die Familie Katz, die Famile Müller, die Familie Schloß/Sachs, die Familie Schwab, die Familie Walther und nicht zuletzt die Familie Wertheimer.

All diese Familien hatten zwei Gemeinsamkeiten: Es waren jüdische Familien, die in Deutschland tief verwurzelt waren und sie stammten alle aus der Umgebung von Themar: Berkach, Bibra oder Marisfeld.

Bei unserer Recherche sind wir jetzt bei der Generation der Großeltern angekommen. Bei manchen sind wir sogar noch eine Generation weiter. Die Familie von Hirsch und Rosa Friedmann, sowie die Familie von Simon (Seligmann) und Rees Sachs hatten ihre Wurzeln in Berkach.

Eine Nachkommenliste kann einem zunächst völlig unbedeutend erscheinen, doch für die Historiker ist es ein sehr wertvoller Fund. Wie die Menschen miteinander verwandt waren, ist nämlich nur ein Element, der sich zum Nachforschen eignet. Den Nachkommenlisten, die uns vorliegen, kann man nämlich auch entnehmen, welche strategische Entscheidungen jüdische Familien Ende der 1800 Jahre getroffen hatten und wie sie sich wirtschaftlich, politisch und sozial engagiert hatten. Die Familien verhielten sich dabei ganz unterschiedlich: Manche blieben in Berkach, andere verließen Deutschland und einige gingen sogar ganz weg aus Europa. Die Meisten blieben aber in Deutschland, zogen jedoch in größere, wobei nicht allzu große, Städte – solche wie beispielsweise Themar. Aus der Nachkommenliste geht außerdem hervor, welche bedeutenden Familien sich mit der Zeit aufgelöst haben. Es war zum Beispiel die Familie Schwab aus Berkach, die Familie von Ernst Gassenheimer und die Familie von Moritz Sachs aus Themar.

Eine Nachkommenliste zu erstellen kostet viel Mühe und Arbeit. Für uns sind dabei die Nachkommen von Hirsch und Rösle vollkommen unentbehrlich geworden. Sie haben ihr Wissen mit uns geteilt und uns viele Bilder aus ihrem Familienarchiv zur Verfügung gestellt. Dafür möchten wir uns bei ihnen ganz herzlich bedanken!

Sollten Sie etwas über die Familie von Hirsch und Rosa oder auch über die anderen Familien aus Themar wissen, schreiben Sie uns bitte an: s.meen79@gmail.com

Hirsch u. Rosa (geb. Laub) Friedmann
Abraham u. Terza (geb. Wolf) Kahn
Hermann u. Babette (geb. Sichel) Schwed
Simon (Seligmann) & Rosa Sachs 
Abraham & Fanni (née Fuchs) Schlesinger