1939 Brief/Postkarte 9

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16| 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 |

Max Müller & Clara Müller in Themar, an Willi Müller in Palästina, den 9 April 1939

(Erez Jom Tov II/Feiertag)
L. Willi!
Wieder einmal wollen wir etwas von uns hören lassen. Nun wird das Jom Tov bald vorüber sein. Es war das erste Mal, daß wir nur zu zweit Seder gaben, war sehr einsam. Habt Ihr auch Seder gegeben? (!) Wir waren hoch erfreut, als am 1. Tag Jom Tov ein Päckchen von Meinhold mit 1 Pfund Kaffee ankam, der bei uns sehr knapp ist. Doch äußerst nett bei Meinholds weniger Geld, was? Wir trinken wie alle, Mischkaffee, was ja nicht das schlimmste ist. Über die Feiertage hätten wir aber genügend Kaffee gehabt, wir hatten ein wenig gesammelt. Deinen Brief Nr. 12 erhielten wir. Du wirst Dich sicher auf Deinen Ausflug freuen. Mittwoch (in 3 Tagen) fährt Daniel Kahn, Marisfeld mit seiner Schwester nach Amerika, auch Marion Sander fährt nächstens hinüber; sie hat ihre Papiere vorige Woche am Konsulat Berlin erhalten. Aber sonst geht’s langsam vorwärts, die Wanderung. Herbert & Flora hoffen in wenigen Monaten auf ihre Ausreise. Gleich nach Jom Tov geht’s an den Garten, wozu ich Dich mit etwa 3 Kollegen einlade. Wir würden Euch einen Käsekuchen backen! Ich weiß heute nichts mehr von Belang zu schreiben u. will diesmal den Löwenanteil des Raumes Mutti überlassen, die schon Schreibstoff finden wird. Es grüßt Dich vielmals Dein Papa

Lieber Willi, Eben habe ich nach Nauheim geschrieben an Tante Bella [Katz Nussbaum], sie wohnt doch seit Monaten dort, nun will ich Dir schreiben. Wir haben heute wunderbares Osterwetter u. viel Menschen gehen spazieren. Bei Euch wird es nun anfangen heiß zu werden. Der Rhinaer Lehrer Oppenheim der auch in Nauheim mit Tante Bella im Hause wohnte, lebt jetzt in Haifa. Gelegentlich werde ich Dir seine Adresse schreiben. Lothar [Frankenberg] war zum dritten Mal auf dem Konsulat und ist nicht genehmigt worden, weil er so zittert. Nun kann er von hieraus nicht nach Amerika und muß erst in ein Zwischenland.* Norbert [Sander?] wenn jetzt Geld da wäre, könnte er nach Ahlem kommen. Walter [Rosenbaum] wartet darauf nach Erez zu kommen. Seine Mutter [Charlotte Gassenheimer Rosenbaum] u Herbert u Frau [Herbert u. Edith Schettmar Gassenheimer] gehen bald nach Amerika. Ihre Nummer kommt bald dran. Der Alte [Ernst Gassenheimer] geht in einigen Monaten zu Albert [Gassenheimer in Südafrika]. Leos haben auch einen großen Brief geschrieben. Onkel Leo [Nussbaum in Australien] muß erst englisch lernen, es gibt dort auch Arbeitslose u. ist sehr heiß dort u regnet nicht oft, aber das Comite ist sehr rührig. Man hat jetzt gar kein anderes Thema u gar keine andern Interessen mehr. Die Hersfelder Tante Bertha [Oppenheim Nussbaum, Claras Schwägerin] zieht mit den Rothenburgern in diesem Monat nach Frankfurt bis ihre Nummer dran kommt. Siegfried und seine Frau fahren vielleicht schon diesen Sommer hinüber. Wir selbst haben eine sehr hohe Nummer u. müssen lange warten. Die Mazzen waren überall sehr knapp, nur Themar hat, weil sofort bestellt u bezahlt, alles bekommen. Infolgedessen konnten wir an Hannover u Nürnberg [wo die Sebald Müllers lebten] von unserem Quantum abgeben. Habe ich es Dir schon geschrieben, die Frankfurter Goldschmidts wohnen jetzt in London. Agnes geht jetzt in Stellung dorthin. Unsere Oma [Bertha Stern Nussbaum] gewöhnt sich sehr langsam im Altenheim ein. Es ist alles so fremd u sie ist sich viel oder immer selbst überlassen. Das Essen ist gut. Hast Du Gelegenheit Briefmarken zu sammeln? Der Herbert wünschte, wenn er sein Album auch erst draußen hat. Nun grüße ich Dich noch herzlich Deine dichliebende Mama

 Anmerkung: Lothar Frankenberg ist der einziger der nach Kanada geflohen ist. 

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16| 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 |