1939 Brief/Postkarte 21

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 |

Max u. Clara Müller, Themar, an Willi Müller, Palästina, den 22. Oktober 1939

Lieber Willi
Vor einigen Wochen sandten wir Dir auf diesem Weg über Meinhold ein Briefchen, auf dessen Antwort wir sehnsüchtig warten. Da wir uns einbilden, dass Du Dir Sorge um uns machst, sollen hier wieder einige Zeilen von uns folgen. Bei uns geht es Gott sei Dank vortrefflich, es findet sich immer Arbeit, besonders jetzt im Garten. Daneben fahre ich öfter noch per Rad in die umliegenden Dörfer, ich habe da u. dort noch einzelne Posten zu kassieren. Seit einigen Wochen sind Herbert u. Flora in Köln bei Floras Vetter, einem Zahnarzt, der eine prachtvolle Villa mit Park u. grossem Gemüse u. Obstgarten besitzt u. unser junges Paar sehr gerne hat. Bei uns gibt es dies Jahr Äpfel zum Überfluss. Ich hatte in Leutersdorf 2 Zentner bestellt, der Mann brachte aber 3 Ztr, die wir genommen haben. Wir haben in unserem Garten aber auch ¾ Ztr. geerntet. Sonst weiss ich nichts von Belang. Wir brennen natürlich auf Antwort von Dir. Und nun Schluss, Mama wird schon noch Stoff zum Schreiben finden. Herzl. Grüsse Dein Papa

Lieber Willi! War es Dir noch nicht möglich einmal an uns zu schreiben? Oder ist die Post verloren gegangen. Es geht uns gut. D.h. wir sind gesund. Norbert Müller ist in England in irgend einem Verein. Letzterer kann die dortigen vielen Jungens auch nicht ernähren u. die Jungens sollen jetzt auf Arbeit gehen. Suse ist für ein Vorbereitungslager angemeldet um nach Erez zu kommen. Hier ist nur noch Norbert [Sander], der sich einsam fühlt u. immer noch seine Anfälle bekommt. Sein Vater ist wieder verlobt mit einem Mädchen aus Frankfurt/Oder. Am Jom Tov sprach ich in Meiningen mit Familie Scheuer, die sich auch nach Dir erkundigten. Paula Müller u ihre Tochter Fraenze [Franziska Müller Neumann] sind nach Berlin übergesiedelt. Sonst ist es bei uns sehr eintönig. Man geht nirgends hin aber es muss auch so gehn. Zu welchem Arbeitsteil bist Du jetzt eingeteilt? Wir würden uns mit einem grossen Brief von Dir riesig freuen, versuche es über Meinhold. Käthe (Nussbaum Wurms in Amsterdam) hat eine kleine Tochter, ihr Mann [Isaak Wurms] ist auch beim Militär. Tante Berthas [Bertha Oppenheim Nussbaum] Jungens sind alle draussen. Nun ist Sitta (Nussbaum Amram) dran, es fehlen nur noch Devisen. Hoffentlich erreicht Dich dieser Brief bei bester Gesundheuit. Herzl. Grüsse D Mama

 

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 |