1939 Brief/Postkarte 18

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16| 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 |


Max u. Clara Müller, Themar, an Willi Müller, Palästina, den
25 August 1939
Stempel der Zensur: Palestine Passed by Censor No 14

Liebe Käthe ! Lieber Willi!
Wie Du siehst, war diese Karte anfangs für Käthe – Amsterdam bestimmt, die vor einigen Tagen ein kleines Mädchen bekam. Es ist alles wohl. Wir erhielten heute am 25.8. Deine Karte vom 20.8., abgestempelt 21.8., die uns Deine Rückkehr von Eurer Ferienreise anzeigte. Diese Karte ist also nur 4 Tage gelaufen (allerdings per Lift), ein Rekord! Vorgestern Mittwoch u. Dienstag wurde Herberts Lift gepackt u. wird bereits auf dem Weg nach Rotterdam sein, wo er gelagert wird. Zufällig kam auch am gleichen Tag sein Permit an u. wenn die Passausfertigung glatt geht, will er noch vor Jom Tov reisen. Dann also sind wir ganz allein, wovor uns graut. Auch Herbert Gasssenheimer wird in aller Kürze ausreisen. Was sind dies für Pflanzen, von denen Ihr täglich Tausende setzt? Sonst weiss ich aus der Stadt Themar nichts von Interesse zu berichten. Es grüsst Dich, Dein Papa

Lieber Willi! Wir freuen uns schon jetzt auf Deinen ausführlichen angekündigten Brief. Meinhold schreibt wenig. Der Walter ist für 3 Monate in Blankenese, er ist begeistert. Der Rhinaer Mani[Manfred Nussbaum] hat uns von London aus auch eine Karte geschrieben, er ist bei frommen Privatleuten aus Nürnberg stammend. Er schreibt er hat sein Markenbuch noch nicht dort. Da gleich Samstag, Schluss für heute. Herzl. Gruss
D. Mama
Er ist bei Grünbaum in London

 

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16| 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 |