Familien u. Personen

Mitglieder der Familien Eisenfresser, Mayer, und Levinstein, ca. 1922. Credit: Sammlung Levinstein/Strauss.

Personen image
Hanna Eisler (oder Isner), ca. 1935. Credit: Sammlung Rosengarten, VHEC.
Im Jahr 1865 sind fünf jüdische Familien (z. B., die Gassenheimers) von Bibra nach Themar gezogen. Im 1866 folgten sechs jüdischen Familien aus Marisfeld. Ab 1900 wohnten mindestens 25 jüdische Familien in Themar.

Ausserdem wohnten in Themar einige Personen die mehr so einzelne Geschichte haben. Zum Beispiel, wir wissen dass Hanna Eisler (oder Eisner) eine Nichte von der Gassenheimer Familie war, und wir wissen dass sie in Burghaslach geboren ist. Aber mehr wissen wir nicht. Andere, zum Beispiel Helmut Lorch und Fritz Katz, waren Angestellte. Oder sie waren wie Edith Wertheim, die in Walldorf geboren ist und als Kindermädchen in Themar arbeitet. Allerdings hat Themar in ihrem Leben eine Rolle gespielt!

Jüdische Familien in Themar 1865-1943 Jüdische Personen in Themar, 1865-1943
Bachmann
Baer
Bär
Frankenberg
Friedmann
Gassenheimer
Grünbaum
Haaß
Häusler
Kahn
Katz
Levinstein
Mayer
Mühlfelder
Müller (of Marisfeld)
Müller (of Themar)
Neuhaus
Plaut
Rosenberg
Rosengarten
Sachs
Sander
Schloss
Schwab
Steindler
Stern
Walther
Wertheimer
Wolf
Otto Baer, geb. 1895 Themar
Alfred Compart, geb. 1861 Themar
Hanna Eisler oder Isner, geb. 1922 Burghaslach
Fritz Katz, geb. 1912 Münzenberg
Norbert Gassenheimer, geb. 1895 Themar
Helmut Lorch, geb. 1918 Bad Lippspringe
Karoline Mayer, geb. 1874 Burghaslach (eine andere Frau als Karoline Eisenfresser Mayer)
Salomon Meyer, geb. Bibra, verstorben
Edith Wertheim, geb. 1921 Walldorf