Die Familie von Samuel u. Blümche (geb. Lippmann) HOFMANN

Hofmann-Samuel-1o1Samuel Hofmann wurde in Marisfeld geboren. Im März 1823 hat er Blümche Lippmann aus Schwarza geheiratet. In Marisfeld haben sie vier Kinder grossgezogen; der Simson ist früh verstorben.

Am meisten wissen wir etwas von der Geschichte von Lippmann Hofmann, geb. 1826. Lippmann Hofmann heiratete Riecke [Friederike] Sachs aus Berkach im Jahr 1856 und zureiten wohnten sie  in Marisfeld. Irgendwann nach dem Geburt von Frieda ist die Familie von Marisfeld nach Themar gezogen. Insgesamt hat Riecke elf (11) Kinder zur Welt gebracht.

Im Jahr 1875 wohnte die Familie Lippmann Hofmann in Traubengasse 117. Die Einwohnerliste zählte 12 Menschen in dem Hause: sie waren, glauben wir, Lippmann und Riecke, Lippmanns Eltern Samuel u. Blümche, und einige von Lippmanns und Rieckes Kinder. Lippmann wurde als Handelsmann identifiziert.1

1875 Themar EinwohnerlisteIMG_5857Im Jahr 1878 starb Samuel Hofmann und vier Jahre später, 1882, starb seine Frau Blümche. Beide sind in Themar gestorben.

Im November 1883 zogen Lippmann Hofmann mit Ehefrau und einige Kinder — wieviel wissen wir noch nicht genau — nach Jena. Dort wohnten sie in Löbdergraben 14. Am 25. September ist der Sohn Max gestorben und er ist im jüdischen Friedhof Erfurt begraben (Photo hier). Im Jahr 1904 verstarb Lippmann Hofmann.

 

 

Moritz Hofmann, der zuerst im Elternhaus in Jena gelebt hat, wohnte ab 1906 in Löbdergraben 34 mit seiner Frau Jetty. Moritz war Viehhändler und betrieb mit seinem Schwager Abraham Frankenberg, Ehemann von Regine Hofmann, eine Viehhandlung in der Löbdergraben 14.2

Salomon Hofmann und seine Frau Frieda, geb. Plaut, wohnten auch in Jena. Sie waren zuhause in Löbdergraben 34 und betrieben eine Grundstücksagentur und einen Tabakwarengroßhandel in Lutherstraße 9. Am 28 November 1909 wurde ihr einziges Kind Paula geboren. Im Jahr 1910 zog Friederike Hofmann zu Salomon, Frieda, und Paula.2 Friederike starb im Jahr 1917.

Paula Hofmann, Salomons und Friedas Tochter, hat über ihre Geschichte und deren Eltern und Grosseltern in einem Interview im Jahr 1977 lesen geredet. Und Ulrike von Wölfen hat etwas in ihrem Kapitel, ,,Zwei jüdische Biographien: Eduard Rosenthal und Paula Ehrenberg,” über Paula geschrieben.4 Paula war bereits 1940 mit ihrem Mann, Heinz Ehrenberg, in die USA emigriert. Als sie von der bevorstehenden Deportation der Eltern erfuhr, bemühte sie sich noch, sie zu retten und aus Deutschland herauszuholen. Ihre Versuche waren jedoch vergeblich. Von Mai bis September 1942 war Salomon Hofmann Vertrauensmann, vermittelte also als Verbindungsperson zwischen den NS-Behörden und den jüdischen Bürgern der Stadt. Am 20. September 1942 wurden Salomon und Frieda Hofmann nach Theresienstadt deportiert und 1944 in Auschwitz ermordet.  Bei den Nachbarn waren Frieda und Salomon Hofmann bekannt und beliebt. Von den Vermietern bekamen sie kurz vor ihrem Abtransport noch Kaffee und Verpflegung für die „Reise“.

*****

Am 7. Mai 2008 wurden Stolpersteine für Salomon und Frieda (geb. Plaut) Hofmann in der Lutherstrasse in Jena verlegt.

f1f3b2af-76c8-4dec-8e23-3495a6a6e975_l

******

GB. 14.01.2016Von den Matrikeln von Marisfeld und Themar (sehen Sie unten), 5 und anderen Quellen, wissen wir Folgendes über die Familie von Salomon u. Blümche. Wichtig ist es, dass die Familie aus Marisfeld stammte, nicht aus Mansfeld in Sachsen, wie es in verschiedenen Quellen steht; zum Beispiel, im Gedenkbucheintrag für Salomon Hofmann.

  • Samuel Moses HOFMANN, geb. 05 Apr 1800 Marisfeld, gest. 23 Aug 1878 Themar, verh.13 Mai 1823
  • ∞ Blümche LIPPMANN, geb. Apr 1806 Schwarza, gest. Jul 1882 Themar
  •      1. Moses HOFMANN, geb. 14 Mär 1824 Marisfeld, 1852 nach Amerika 6
  •      1. Lippmann HOFMANN, geb. 29 Okt 1826 Marisfeld, gest. 10 Dez 1904 Jena, verh. 21 Nov 1856
  •      ∞ Friedericke SACHS, geb. 10 Feb 1832 Berkach, gest. 21 Dez 1917 Jena
  •           2. Malchen HOFMANN, geb. 03 Mär 1858 Marisfeld, gest. 03 Mär 1864 Marisfeld
  •           2. Simon HOFMANN, geb. 03 Mai 1859 Marisfeld, verh. 26 Okt 1887
  •           ∞ Johanna KUPFER
  •           2. Moritz HOFMANN, geb. 19 Jan 1861 Marisfeld, gest. um 1917 Jena, verh. 1881
  •           ∞ Jetty
  •           2. Regina HOFMANN, geb. 14 Mai 1862 Marisfeld
  •           ∞ Abraham FRANKENBERG, geb. 15 Jan 1854 Marisfeld
  •           2. Fanny HOFMANN, geb. 20 Mär 1864 Marisfeld
  •           2. Frieda HOFMANN, geb. 10 Dez 1865 Marisfeld
  •           2. ?? HOFMANN, geb. 20 Sep 1867 Themar, gest. 20 Dez 1870 Themar
  •           2. Salomon HOFMANN, geb. 10 Dez 1869 Themar, ermordet 1944 Auschwitz
  •           ∞ Frieda PLAUT, geb. 30 Jul 1885 Schmalkalden, ermordet 1944 Auschwitz
  •                3. Paula HOFMANN, geb. 29 Nov 1909 Jena, verh. 1938, 1940 nach USA
  •                ∞ Heinz [Henry] EHRENBURG, geb. 22 Jul 1912 Scholchau, gest. Apr 1993 NY/NY
  •           2. Max HOFMANN, geb. 02 Mär 1871 Themar, gest. 25 Sep 1886 Jena
  •           2. Rosa HOFMANN, geb. 10 Mär 1873 Themar, gest. 1874 Themar
  •           2. Sigmund Selig HOFMANN, geb. 04 Okt 1877 Themar
  •      1. Simson HOFMANN, geb. 20 Jul 1828 Marisfeld, gest. 04 Sep 1836 Marisfeld
  •      1. Mirjam HOFMANN, geb. 29 Mai 1831 Marisfeld
  •      1. Marianne HOFMANN, geb. 05 Aug 1838 Marisfeld 7

Die Matrikel, die in Mikrofilm gelesen wurden, sind ziemlich schlecht. Aber im Moment gibt bessere Fotos nicht.

Hofmann-Lippmann-1o2Hofmann-Lippmann-2o2

  1. 1875 Themar Einwohnerliste. Stadtarchiv Themar, Ordner 109.
  2.  Jenaer Arbeitskreis Judentum, Hrsg. Juden in Jena. Eine Spurensuche. Jena: Glaux Verlag, 1998.
  3.  Jenaer Arbeitskreis Judentum, Hrsg. Juden in Jena. Eine Spurensuche. Jena: Glaux Verlag, 1998.
  4.  Juden in Jena: Eine Spurensuche, hrsg. Jenaer Arbeitskreis Judentum, 1998, S. 150-1.
  5. Jüdische Gemeinde Marisfeld (Kr. Hildburghausen). Matrikel 1768-1938, Koblenz: Bundesarchiv 1958. Jüdische Gemeinde Themar (Kr. Hildburghausen). Matrikel 1820-1938, Koblenz: Bundesarchiv 1958.
  6. Thüringisches Staatsarchiv, auswanderungen_aus_dem_herzogtum_sachsen-meiningen.pdf  re: Hofmann, Moses, Alter oder Geburtsdatum: 28 Jahre, aus: Marisfeld, aus gewandert nach: Amerika im Jahre 1852; Quelle: Kreis Hildburghausen Nr. 463; auch Ancestry.com, Year: 1852; Arrival: New York, New York; Microfilm Serial: M237, 1820-1897; Microfilm Roll: Roll 117; Line: 15; List Number: 1126
  7. Thüringisches Staatsarchiv, auswanderungen_aus_dem_herzogtum_sachsen-meiningen.pdf. Hofmann, Marianne, Alter oder Geburtsdatum: 35 Jahre, aus: Themar, aus gewandert nach: Bayern Trappstadt im Jahre 1872. Quelle: Staatsmin., Abt. des Innern 394