1942 Brief/Postkarte 44

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 |

Herbert u. Flora Müller, New York City, an Meinhold Müller, Göteborg, Sweden, August 1942.

Lieber Meinhold!
Abgesehen von Deiner Karte vom April haben wir hier überhaupt nichts von Dir gehört. Du scheinst nicht mehr an der Postverbindung zu liegen. Ich hoffe, dass Du uns jetzt regelmässig schreibst besonders nach den neuesten Vorkommnissen. Weisst Du dass unsere l. Eltern nach Polen deportiert worden sind? Durch Zufall erfurhren wir die Adresse, sie is Belzyce bei Lublin, Polen (ohne Strasse o Nr.) Nun, l. Meinhold wirst Du am besten allerschnellstens versuchen (beim Red Cross erfragen) ob Du Lebensmittel oder Geld schicken kannst. Sie brauchen dort beides. Gib mir sofort Bescheid u. zwar schreibe uns 2x Antwort mit mehreren Tagen Zwishenpause. L. Mutter wuuste vielleicht auch etwas von Carola u. allen anderen Lieben, deren Adresse wir leider nich haben. Uns geht es G.s.D. gut, abgesehen von der Sorge um unsere Lieben. Was würden sich die l. Eltern freuen wenn sie wissen könnten, dass sie ungefähr nächsten April Grosseltern werden, w.G.w., u Du natürlich Onkel. Nun noch herzl. Grüsse für Dich u alle Lieben, Dein u. Euer Herbert

Lieber Meinhold! Bitt schreib uns doch bald u. öfters auch wenn Du denkst es kommt nicht an. Du siehst doch wie wir darauf warten. Recht herzl. Grüsse u. alles Gute. Deine Flora

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 |