1942 Brief/Postkarte 42

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 |

Hermann Müller*, Eschwege, an Meinhold Müller, Schweden, den 19. Mai 1942
Lieber Meinhold!
Wie Du weißt sind Max und Clara abgereist und würde es uns freuen, wenn Du uns ab und zu Nachricht zukommen ließest. Schicke die Nachricht an den Bruder von Tante Bella, wie auf der anhängende Karte vorgeschrieben. Du wirst von Onkel Meyer**, der Deine Eltern mehrere Male besucht hat schon gehört haben. Wie geht es Dir sonst? Was ist Deine Beschäftigung?
Viele Grüße Dein Onkel Hermann

[Anmerkungen:
*Hermann Müller, geb. 1878 in Marisfeld, war der Bruder von Max Müller. Hermann und seine Frau Bella (geb. Meyberg 1877 in Eschwege), wohnten in Eschwege. Zwei Wochen nachdem Hermann diese Karte an Meinhold schickte, wurden Hermann und ab Kassel nach Sobibor Vernichtungslager deportiert und am 3.Juni 1942 ermordet.
** Am 7.September 1942 wurde der Bruder von Bella Meyberg Müller, der Meyer Meyberg, ab Kassel nach Theresienstadt deportiert und am 29 September 1942 weiter nach Treblinka Vernichtungslager transportiert.]

 

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 |